Knie

Das Knie trägt uns auf Schritt und Tritt. Jeden Tag macht der Mensch etwa 10.000 Schritte. Während sportlicher Aktivitäten sind es schnell 20.000 Schritte oder mehr. Bei einem Körpergewicht von 75 kg bewegt jedes Knie so täglich bis zu 700 Tonnen. Dafür ist es mit besonderen Stoßdämpfern und Stabilisatoren, den Menisken und Bändern, ausgestattet. Trotzdem kann es mit der Zeit zu Verschleiß oder bei Unfällen zu Verletzungen kommen.

Bei einer Kniegelenksarthroskopie machen wir uns ein sehr genaues Bild über Knorpelbeschaffenheit, Bandstrukturen und den Zustand der Menisken. Schäden können dabei oft sofort behoben oder repariert werden. Bei Verschleiß können wir gleichzeitig entscheiden, ob eine anschließende Therapie mit Hyaluronsäure zur Beschwerdelinderung erfolgversprechend sein kann. Endgültige Verfahren, wie der Kniegelenksersatz (Prothese), können so oft noch lange vermieden werden.


  • Kniearthrose (Gonarthrose)
  • Meniskusschaden
  • Plicasyndrom (Shelfsyndrom)
  • Bänderverletzung
  • Kreuzbandschaden